Nach dem Shooting fängt die Fotografie erst an

Mit einer guten Kamera ein paar Mal auf den Auslöser drücken und zack – schon sind die schönsten Bilder aller Zeiten im Kasten. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Für mich fängt das Shooting schon Tage vorher an. Gedanken und Planungen zum Ablauf werden dann meist am Tag oder Abend vorher von konkreten Vorbereitung zur Dekoration und Requisite abgelöst. Am Morgen des Shootings soll schliesslich alles perfekt sein. Doch wenn der Shooting-Tag vorbei ist, geht es für mich erst richtig los.


Ich setze mich dann an die Bildsichtung und sortiere schon einmal grob vor. Je nach Shooting kommen aber schnell einige hundert Bilder zusammen, manchmal sogar Tausend. Diese müssen dann von mir erst einmal gesichtet werden. Einige werden dann vorab aussortiert, z.B. wenn der Fokus nicht exakt sitzt. Auch ein ungewollter Ausdruck im Gesicht des Babys oder den anderen Familienmitgliedern sind Ausschlusskriterien. Die Vorauswahl bekommen meine Kunden dann zur Ansicht um ihre Auswahl an Lieblingsfotos treffen zu können.

Digitale Bilder müssen auch entwickelt werden

Im Vergleich zur Haus- und Hobbyfotografie werden im professionellen Bereich der Digitalfotografie alle Fotos immer in mehreren Formaten, vor allem aber im Rohformat (raw), gespeichert. Auch werden mehrere Speicherkarten gleichzeitig beschrieben, so dass bei Schwierigkeiten oder Bildverlusten zumindest auf ein fehlerfreies Bild zurückgegriffen werden kann. Der Vorteil der Roh-Bilddaten ist die einzigartige Möglichkeit auf alle Licht- und Farbwerte zurückzugreifen und diese zu entwickeln. In etwa so, als hätte man die Möglichkeit, das Bild nochmal und nochmal zu fotografieren, bis es so stimmig ist, wie man es sich wünscht.

Und wie man es sich wünscht… Tja, hier beginnt dann schon die individuelle Handschrift jedes einzelnen Fotografen bzw. jeder einzelnen Fotografin. Ein exzellentes Bildmaterial, also tolle Ausgangsfotos, machen es natürlich leichter und führen letztlich zu einem tollem Ergebnis. Nun kommt aber die Handschrift der Künstlerin ins Spiel. Ich entwickele die Fotos weiter und weiter, bis zum fertigen „Traumbild“. Je nach Aufwand können hier bereits mehrere Stunden eingeplant werden. Oft sind dann nur wenige Bilder entwickelt, dafür können diese aber atemberaubend sein.

bildbearbeitung, blog, fotografie, julie jolie, nachbearbeitung

Julie Jolie Photo & Art Logo
Newsletter
  • Den Newsletter kann ich jederzeit abmelden oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen.

Neueste Artikel

© Julie Jolie. Alle Rechte vorbehalten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) | Impressum | Widerufsbelehrung | Datenschutzerklärung